Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Unsere Praxis
 

Praxisrundgang

Eingangsbereich

Durch die Glasscheibe können Sie unser Wartezimmer gut einsehen - für ängstliche oder aggressive Tiere kann nach kurzer Absprache mit unseren Helferinnen der Hintereingang benutzt werden.

Anmeldung

In der Anmeldung werden Sie durch unsere Helferinnen begrüßt, für Neupatienten benötigen wir einige Informationen. Wurmkuren, Futterzusätze, Flohmittel etc. können Sie direkt hier erwerben.

Wartezimmer 1

Unser Wartezimmer ist mit Kleiderhaken, Kinderspielecke, Waage, bequemem Liegekissen und einem Fernseher ausgestattet. Zudem finden Sie zahlreiches Infomaterial. Durch die Terminsprechstunde versuchen wir Wartezeit zu minimieren, aber durch zwischengerückte Notfälle oder kompliziertere Krankengeschichten kann es auch einmal zu Wartezeiten kommen, diese möchten wir Ihnen natürlich so angenehm wie möglich gestalten.

Waage und Kindersitzecke

Für das genaue Gewicht haben wir eine Waage im Wartezimmer, gerne können Sie auch ohne Termin in den Sprechzeiten kostenlos zum Wiegen kommen, dies ist vor allem für unsere Diätpatienten wichtig, denn auch hier ist der sichtbare Erfolg der größte Motivator. In der Kindersitzecke haben wir auf ruhiges Spielzeug geachtet (Bücher, Malzeug, Arztkoffer) um unsere vierbeinigen Patienten nicht mit lauten Spielzeugen zu verunsichern.

Gemütliche Wartefläche für unsere Patienten

Besonders für unsere großen Patienten mit Gelenksproblemen ist diese Liegematte gedacht. Praxishund Lui findet sie super. Natürlich wird die Decke täglich desinfiziert um nicht als Keimüberträger zu fungieren.

Wartezimmer 2

Ängstliche Patienten, schlecht verträgliche Patienten oder auch Tiere, die im Beisein der Besitzer infundiert werden oder aus der Narkose erwachen können in ruhiger Atmosphäre in unserem 2. Wartezimmer untergebracht werden.

Behandlung 1

In unserem großen Behandlungsraum finden Behandlungen in der Sprechstunde statt.

Behandlung 1 - Raumtrenner

Unser Raumtrenner in der Behandlung bietet unser Sortiment an Mittel gegen Ektoparasiten (Zecken/Flöhe/Milben etc.)

Behandlung 1

Hier finden wir alles für das legen von Kathetern, Verbänden, unsere Medikamente, das Otoskop für die Ohrenuntersuchung, ein kleines Videoendoskop, Medikamente und Hilfsmittel für die Augenuntersuchung und vieles mehr....

Behandlung 2

In unserem 2. Behandlungszimmer befindet sich der Ultraschall. Hier behandeln auch unsere externen Kolleginnen Frau Dr. Antje Trogisch-Hause und Frau Claudia Kamke. Physiotherapien und Chemotherapien erfolgen hier. (auf dem Bild : Patient Jonas)

Röntgen

Als ein diagnostisches Mittel steht uns ein Hochfrequenzröntgen mit digitalem Speicherfoliensystem zur Verfügung (hier mit Model Butz).

Station

Auf unserer Station finden bis zu 7 Tiere Platz. Patienten werden hier nach Operationen wach, werden intensiv betreut oder verbringen bei uns die Zeit für spezielle Beahndlungen (assistierte Fütterung, Infusionstherapie, intravenöse Medikamente etc.). Die Station ist mit einer Sauerstoffbox, Infusiomaten, Perfusor, Infusionswärmer, Wärmematten, Rotlichtern und einem Inhalator ausgestattet.

Infektionsstation

Für Patienten mit hoch ansteckenden Krankheiten (Parvovirose, Myxomatose, Katzenseuche, Katzenschnupfen etc.) haben wir eine räumlich abgetrennte Station, damit wir unsere anderen Patienten nicht gefährden.

Labor, Mikroskop, Anästhesie

Hier werden Tiere für die Operationen vorbereitet. Wir haben die Möglichkeit der verschiedensten Laboruntersuchungen (Blutbild mit Differenzierung, Blutchemie, mikroskopische Untersuchungen, Harnuntersuchungen, Schnelltests, Schnellgerinnung, Blutgruppenbestimmung etc.).

Autoklav

Hier werden chirurgische Instrumente sterilisiert. Wir sind für verschiedene Weilchteiloperationen und Knochenoperationen ausgestattet.

Operationsraum

Hier finden sterile Operationen statt. Dieser Raum ist ausschließlich für Operationen gedacht, um die Keimbelastung so gering wie möglich zu halten. Der OP ist mit einem Narkosegerät aus der Humanmedizin ausgestattet. Mit diesem ist eine manuelle, wie auch maschinelle Beatmung möglich. Die Narkose wird über ein Narkosegas aufrechterhalten und über einen optimal ausgestatteten Monitor erfolgt eine sensible Patientenüberwachung. So können auch Risikopatienten, wie auch alle anderen Patienten auf höchstem Standard überwacht werden. 

Narkosegerät

Wir arbeiten mit der sogenannten Inhalationsnarkose. Nach der Narkoseeinleitung über einen Venenzugang wird der Patient intubiert und mit dem Narkosegerät verbunden. Die Narkose wird dann über Isofluran - einem Narkosegas - aufrechterhalten. Da das Gas über die Lunge aufgenommen und abgegeben wird, ist die Narkose sehr gut steuerbar und daher auch für Risikopatienten gut verträglich. Zudem haben wir über einen Überwachungsmonitor, der mit verschiedenen Sensoren verbunden ist, die Möglichkeit viele Parameter zu überwachen. So bemerken wir frühzeitig wenn der Patienten Probleme entwickelt und können schnell eingreifen.

Zahnbehandlungsraum

Dieser Raum ist mit allem ausgestattet was der Zahntierarzt braucht. Auch hier findet sich ein Narkosegerät. Für die Diagnostik von Zahnerkrankungen verfügen wir über ein hochauflösendes, digitales Speicherfoliensystem mit Dentalröntgengerät. Zur Behandlung verwenden wir neben Füllmaterialien aus der Humanmedizin und zahlreichen Zahninstrumenten, eine Zahneinheit. Diese ist  mit Turbine (mit Licht), Ultraschallgerät zur Zahnsteinentfernung, verschiedenen Hand- und Winkelstücken zur Behandlung von kleine Heimtieren, zur Politur von Zähnen etc. ausgestattet. Für die lichthärtenden Füllungsmaterialien verwenden wir eine Blaulichtlampe zur Härtung der Materialien.